5 Jahre Garantie auf Ventile (Motor) und Autogas Umbau inklusive

Beim Umbau auf Autogas erhalten Sie eine 5 jährige Garantie auf Ventile (gasspezifische Motorschäden) so wie auf den Umbau und Anlage, da gasfeste Motoren unmöglich Schaden nehmen können vom LPG selbst.

Nur ein schlechter Umbau (z.B. zu magere und falsche Einstellung sprich zu wenig Treibstoff bei zu viel Luft können zum Schaden mit LPG durch z.B. Überhitzung führen! Der empfohlene Umrüster führt (soweit ich in Erfahrung bringen konnte) nur qualitativ hochwertige Umbauten durch. Die Ansaugbrücke wird bei ihm in jedem Fall abmontiert beim Umbau.

Die Garantie ist bei einer Umrüstung in seinem Betrieb inklusive und kostet Sie keinen Cent extra.

Ein Gedanke zu „5 Jahre Garantie auf Ventile (Motor) und Autogas Umbau inklusive“

  1. Guten tag,
    İch habe ein honda.odyssey usa model 3,5cc und 6 zylinder Auto.Möchte ich lpg anlage umrüsten aber!!
    İch habe viel gelesen und gehört,Honda vtec motor wegen weiche ventilsizte auslasventil ventil usw schneller motor schaden.
    Bitte davon etwas info geben.

    Wie ist das Honda Vtec motor mit Lpg anlage probleme?

    Das ist Hondas Stellungnahme zum Thema LPg

    …Um die Möglichkeit einer lokalen Freigabe zu prüfen, haben wir LPG-Anlagen diverser Hersteller getestet. Alle Fahrzeuge, die in unserem Test gelaufen sind, wurden von den Herstellern der Anlagen selbst eingebaut und auch eingestellt.

    Leider kam es bei allen Fahrzeugen schon nach 5.000 km Laufleistung zu kritischen Verringerungen des Ventilspiels, die jederzeit einen Motorschaden verursachen könnten. Die Verwendung von Additiven zeigte keinen positiven Einflus

    Schon in der LPG-Handelsbefragung war das Ventilspiel das am häufigsten genannte technische Problem, auf das meist mit einer Verringerung der Wartungsintervalle reagiert wurde. Der von uns gefahrene Testzyklus ist anspruchsvoll, aber durchaus als real anzusehen, insbesondere vor dem Hintergrund, dass dieser Zyklus für alle Fahrzeuge unserer Modellpalette Anwendung findet.

    Als Fazit der ersten Tests mussten wir feststellen, dass von der Ausrüstung mit LPG-Anlagen bei Honda-Fahrzeugen derzeit grundsätzlich abzuraten ist, da wir Folgeschäden nicht ausschließen können. Wie Sie sicher wissen, besteht für die umgebauten Fahrzeuge im Rahmen des Honda-Garantieversprechens ein Leistungsverweigerungsrecht des Garantiegebers Honda Motor Europe (North).

    Die durch Honda gewählten Materialspezifikationen des serienmäßigen Zylinderkopfs sind im Hinblick auf den ursprünglich geplanten Einsatzzweck des Motors herausragend, jedoch für den ungeplanten LPG-Betrieb, das gilt insbesondere für Ventile und Ventilsitze auf der Einlassseite, ungeeignet

    Da wir aber die Kundennachfrage nicht ignorieren können und uns dem LPG-Trend nicht verschließen möchten, werden wir weitere Tests mit umgerüsteten Zylinderköpfen durchführen, um die grundsätzlichen Bedingungen für eine Freigabe zu klären

    Mit der Freigabe einer LPG-Anlage verfolgen wir das Ziel, ein optimal auf Honda abgestimmtes System zu empfehlen, das die serienmäßige Emissionseinstufung auch für Euro 5-Fahrzeuge im LPG-Betrieb erfüllt, den Leistungsverlust soweit als möglich minimiert und auch preislich wettbewerbsfähig positioniert werden kann.
    Um den zusätzlichen Aufwand der Zylinderkopfmodifikation zu minimieren, arbeiten wir an verschiedenen Szenarien, z.B. einer Umrüstung in unserem Auslieferungslager in Belgien oder einem Austauschprogramm für Zylinderköpfe, ähnlich dem eines japanischen Mitbewerbers….
    Mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.